Was ist der Unterschied zwischen einem Shiba Inu und einem Akita Inu?

Als ich zum ersten mal von den japanischen Hunderassen Shiba Inu und Akita Inu gehört habe, habe ich mich gefragt: Was sind eigentlich die Unterschiede dieser Rassen? Damit du nicht lange suchen musst, habe ich sie dir hier zusammengefasst.

Unterschiede Shiba Inu und Akita Inu sind:

  • Größe
  • Gewicht
  • Lebenserwartung
  • Monatliche Kosten

Gemeinsamkeiten:

  • Aussehen
  • Farben
  • Herkunft
  • Charakter
  • Preis
Akita Inu mit einem Shiba Inu
Akita Inu mit einem Shiba Inu

Größe

Ein Akita Inu ist fast doppelt so groß wie ein Shiba Inu.Ein ausgewachsener Shiba Inu Rüde wird bis zu 41 cm groß und eine Shiba Inu Hündin bis zu 37,5 cm groß. Bei einem Akita Inu sieht das schon anders aus. Ein ausgewachsener Akita Inu Rüde wird bis zu 70 cm groß und eine Akita Inu Hündin bis zu 64 cm groß.

Gewicht

Ein Shiba Inu kann bis zu 13 kg schwer werden. Ein Akita Inu ist mit bis zu 54 kg deutlich schwerer als der Shiba Inu.

Lebenserwartung

Im Durchschnitt wird ein Shiba Inu etwas älter als der Akita Inu. Das liegt vor allem an der Größe. Kleine Hunderassen werden älter als große Hunderassen.

  • Ein Shiba Inu wird im Durchschnitt 12 bis 15 Jahre alt. (hier mehr)
  • Ein Akita Inu wird 10 bis 15 Jahre alt.

Monatlichen Kosten

Wir BARFen unseren Shiba Inu. Das Futter kostet uns ca. 30 Euro pro Monat. Da der Akita Inu das vierfache wiegt, braucht er auch die vierfache Futtermenge. In unserem Fall wären das 120 Euro pro Monat statt 30 Euro.

Bei der Versicherung und den Hundesteuern sind keine Unterschiede. Wir zahlen für unseren Shiba Inu 57 EUR für die Hundehaftplichtversicherung und 55 Euro Hundesteuer pro Jahr.

Aussehen

Vom Aussehen sind die Hunde ähnlich. Beide haben das weiße Unterfell (Urajiro). Sie unterscheiden sich vor allem in der Größe.

Farbe

Den Shiba Inu gibt es in folgenden Farben:

  • Rot
  • Schwarz-Loh
  • Rot-Sesam
  • Schwarz-Sesam
  • Weiss (kein Shiba Inu Standard)
Shiba Inu mit Sesam Mix

Hier finest du alle Shiba Inu Farben mit Fotos.

Einen Akita Inu gibt es in diesen Farben:

  • Rot
  • Rot-Sesam
  • Gestromt (Brindle)
  • Rot-Brindle
  • Silber-Brindle
  • Schwarz-Brindle
  • Weiss
Akita Inu Welpe (rot) spielt mit einer Akita Inu Hündin (brindle)

Herkunft

Beide Hunderassen gehören zu den Spitzrassen und kommen Ursprünglich aus Japan.

Die 6 Japanischen Hunderassen
Quelle: http://www.ramenchemistry.com

Charakter

Beide Hunderassen haben einen eigenen Kopf und lassen sich nur schwer unterordnen. Sie werden nicht als Anfängerhund empfohlen.

Sie verlangen eine konsequente Erziehung und viel Geduld. Ihre Intelligenz und der große Jagdtrieb erschweren das ganze zudem.

Die Akitas sind Einmannbezogen und werden in Japan als Polizeihunde ausgebildet. Shibas sind sehr selbstständig und wurden früher für die Jagt von Kleinwild eingesetzt.

Tipp: Überlege es dir sehr gut bevor du dir einen Akita oder Shiba anschaffst. Beide Hunde verlangen viel Zeit und Geduld. Spreche am besten vorher mit erfahrenen Hundehaltern und Züchtern.

Preis

Die Preise für einen Akita Inu Welpen und einen Shiba Inu Welpen unterscheiden sich kaum. Für Beide Hunderassen mit FCI Papieren muss man in Deutschland bis zu 2400 EUR zahlen.

Bücher

Falls du noch mehr Informationen zu einem Shiba Inu oder Akita Inu suchst, empfehle ich dir folgende Bücher (Links zu Amazon):

  • Der Shiba Inu – Seine Geschichte und Entwicklung (von Manfred Dietrich)
  • Shiba: Der kleine Japaner mit dem großen Lächeln
  • Akita – Japanisches Lächeln auf vier Beinen
  • Unser Akita – Ein Hund, zwei Gesichter
Shiba Inu Akita Inu Bücher
Bevor wir uns für eine Rasse entschieden haben, haben wir darüber alles gelesen was wir kriegen konnten

Mehr Informationen