Hamster Check – Alle Antworten zu den meistgestellten Fragen

Hamster sind tolle Haustiere: Sie sind niedlich, knuddelig und charaktervoll. Sie eignen sich aufgrund ihrer geringen Platz- und Pflegeanforderungen für fast jede verantwortungsbewusste Familie.

In diesem Artikel haben wir die wichtigsten Fragen und Fakten über Hamster zusammengestellt.

Hamster Wissen

Woher kommen Hamster?

Der erste Hamster (Goldhamster) der von Menschen gezüchtet wurde, kommt ursprünglich aus Syrien.

Was sind die beliebtesten Hamsterarten?

Die beliebtesten Hamster als Haustier sind: 

  • Goldhamster
  • chinesischer Streifenhamster
  • Dsungarischer Zwerghamster
  • Roborowski-Zwerghamster
  • Teddy-Goldhamster
  • Campbell Zwerghamster

Wo leben Hamster?

Der natürliche Lebensraum von Hamstern sind trockene und halbtrockene Gebiete. In Mitteleuropa lebt nur der Feldhamster in freier Wildbahn.

Wie groß werden Hamster?

Ausgewachsene Hamster können zwischen 5 und 35 cm lang und zwischen 30 und 500 Gramm schwer werden. Feldhamster werden viel größer als Zwerg- oder Mittelhamster. Goldhamster werden zum Beispiel zwischen 13 und 18 cm lang und wiegen 85 bis 150 g.

Wie groß wird ein Hamster Gehirn?

Das Gehirn eines Hamsters ist kleiner als der kleine Nagel eines Menschen und es wiegt in etwa ein Gramm. 

Wie groß ist der größte Hamster der Welt?

Der größte Hamster der Welt kann bis zu 40 Zentimeter groß werden. Es ist der Feldhamster.

Wieviel wiegt ein Hamster?

Ein Goldhamster wiegt zwischen 85 bis 150 g. Je nach Rasse wiegen ausgewachsene Hamster zwischen 30 und 500 g.

Wie alt werden Hamster?

Hamster können zwischen 1,5 und 4 Jahren alt werden. Im Durchschnitt entsprechen zwei Wochen eines Hamsterlebens ein Menschenjahr. Der Goldhamster kann bis zu 4 Jahre alt werden und gehört zu den Hamsterrassen mit der höchsten Lebenserwartung.

Hier haben wir einen Beitrag dazu: Lebenserwartung Hamster: Wie alt werden Hamster?

Wie lange schlafen Hamster?

Hamster schlafen in der Regel etwa 12-14 Stunden pro Tag. Allerdings schlafen Hamster nicht wie wir Menschen am Stück sondern verteilen ihren Schlaf in kleinen Abschnitten über den ganzen Tag.

Können Hamster schwimmen?

Hamster können für kurze Zeit schwimmen. In freier Wildbahn schwimmen sie nur, wenn sie keine andere Wahl haben. Es ist nicht ratsam einen Hamster ins Wasser zu zwingen, da das Tier in großen Stress gerät.

Können Hamster im dunkeln sehen?

Hamster können nicht besonders gut im Dunkeln sehen. Sie haben allgemein ein schlechtes Sehvermögen. Um dies auszugleichen, sind ihre anderen Sinne besonders stark ausgeprägt. Sie haben einen hervorragenden Hörsinn und einen sehr guten Geruchssinn.

Können Hamster pupsen?

Hamster können pupsen. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass man den Pups riechen oder hören kann.

Können Hamster springen?

Hamster können bis zu 25 cm hoch springen. Meistens springen sie, wenn sie an etwas rankommen wollen, sich bedroht fühlen oder sich befreien wollen.

Können Hamster schnarchen?

Es kann vorkommen das Hamster schnarchen. Einige Hamster machen auch Quietschgeräusche wenn sie träumen.

Sind Hamster schlau?

Hamster sind intelligente Tiere. Sie haben ein gutes Gedächtnis und erinnern sich an ihre Besitzer, Eltern und Geschwister. Mit dem richtigen Training kann man ihnen Befehle beibringen.

Hamster kaufen

Wieviel kostet ein Hamster?

Je nach Rasse kostet ein Hamster zwischen 5 bis 20 Euro. Hinzu kommt die Grundausstattung wie Käfig, Streu, Spielzeuge, die zwischen 80 und 150 Euro kosten kann. Die monatlichen Kosten für das Futter belaufen sich auf ca. 5 bis 10 Euro.

Welcher Hamster ist tagaktiv?

Hamster werden oft als nachtaktive Haustiere bezeichnet, aber die meisten Hamster sind in Wirklichkeit dämmerungsaktiv. Das bedeutet, dass sie während der Dämmerung am aktivsten sind, d. h. in der Morgen- und Abenddämmerung. Einige Hamsterarten sind auch tagsüber für kurze Zeit aktiv. Im Allgemeinen sind Hamster jedoch dämmerungsaktiv.

Welchen Hamster für Kinder?

Goldhamster sind die beste Hamsterrasse für Kinder und eignen sich perfekt als erstes Haustier. Sie sind fröhlich, freundlich und lassen sich leicht handhaben und trainieren. Sie sind von Natur aus sanftmütig und neigen nicht dazu, zu beißen, sodass sie auch von kleinen oder weniger erfahrenen Kindern gehalten werden können.

Welcher Hamster ist am zutraulichsten?

Der Goldhamster und der Zwerghamster sind sehr zutrauliche Hamsterarten gegenüber Menschen. Sie sind freundlich zu ihren Besitzern und anderen Hamstern.

Ab wann werden Hamster verkauft?

Hamster werden typischerweise mit 8 bis 10 Wochen verkauft. Ein Jungtier sollte mindestens 6 bis 8 Wochen bei der Mutter bleiben, um das Immunsystem vollständig auszubauen. Allgemein sind Hamster ab 2 Monaten abgabebereit.

Wo kann man Hamster kaufen?

Die meisten Zoohandlungen verkaufen Hamster. Man kann aber auch Hamster direkt von einem Züchter kaufen oder aus örtlichen Tierheimen adoptieren.

Hamster Ernährung

Hamster dürfen nicht alles essen. Hier haben wir die wichtigsten Fragen beantwortet.

Hamster fressen am liebsten Trockenfutter, frisches Obst und Gemüse

Was essen Hamster?

Hamster fressen eine Vielzahl von Nahrungsmitteln, aber im Allgemeinen brauchen sie drei Dinge: Trockenfutter, frisches Obst und Gemüse und eine kleine Menge an Proteinen. Modernes Trockenfutter ist speziell so zusammengesetzt, dass es die meisten wichtigen Vitamine und Mineralien enthält, die ein Hamster braucht, um fit und gesund zu bleiben.

Wieviel frisst ein Hamster am Tag?

Die Menge, die ein Hamster täglich benötigt, hängt weitgehend von seinem Gewicht und Alter ab. Im Allgemeinen frisst ein Hamster jedoch etwa 2 Esslöffel Trockenfutter pro Tag. Kleinere Hamster, wie z. B. Zwerghamster, benötigen nur etwa 1 Esslöffel pro Tag.

Wieviel Frischfutter braucht ein Hamster?

Die empfohlene Portion für Frischfutter beträgt nicht mehr als zwei Portionen pro Tag. Eine Portion Obst oder Gemüse und eine Portion Eiweiß oder Sonstiges täglich. Insbesondere kleinere Hamsterrassen, wie Winterhamster oder Zwerghamster sollten nicht zu viel davon fressen.

Wieviel trinken Hamster am Tag?

Hamster sollten täglich etwa zwei Teelöffel (oder 10 ml) pro 100 Gramm ihres Körpergewichts trinken. Wenn der Hamster zum Beispiel 200 Gramm wiegt, sollte er täglich 20 ml oder 4 Teelöffel Wasser zu sich nehmen.

Was dürfen Hamster essen?

Als Grundnahrung sollte ein Hamster Trockenfutter bekommen. Ergänzend dazu, empfiehlt es sich ihm Frischfutter zu geben. Eine gute Wahl sind beispielsweise: Römischer Salat, Löwenzahn, Karotten Spitzen, Brokkoli, Spinat, Artischocken und andere dunkelgrüne Gemüsesorten. Gemüse oder Obst, das einen hohen Wassergehalt hat, sollte vermieden werden, da es Durchfall verursachen kann. Dazu zählen: Gurke, Tomate, Wassermelone und Eisbergsalat.

Wie oft sollte man einen Hamster füttern?

Der Futternapf eines Hamsters sollte nur einmal täglich gefüllt werden, da Hamster dafür bekannt sind, dass sie große Mengen an Futter in ihren Backen und im Streu speichern. Sie sollten dieses versteckte Futter auffressen, bevor sie frisches Futter bekommen, damit es nicht verdirbt und gesundheitliche Probleme verursacht.

Welches Obst dürfen Hamster essen?

Unbedenkliches Obst für Hamster sind:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Bananen 
  • Weintrauben 
  • Beeren: Erdbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren, Preiselbeeren, Holunderbeeren
  • Papaya
  • Aprikosen
  • Kirschen (ohne Kerne)
  • Datteln
  • Feigen
  • Guave
  • Honigmelonen 
  • Kiwis 
  • Kumquats
  • Litschis (ohne Kerne)
  • Mangos
  • Pfirsiche (ohne Stein)
  • Pflaumen (ohne Kerne)
  • Granatapfel
  • Sternfrucht
  • Wassermelone (ohne Kerne)
  • Tomaten (reif, ohne Stiel und Blätter)
  • Getrocknete Bio-Kokosnuss

Welches Gemüse dürfen Hamster essen?

Für Hamster geeignete Gemüsesorten sind:

  • Brokkoli
  • Karotten
  • Paprika
  • Kopfsalat
  • Spinat (in sehr geringen Mengen)
  • Kürbis
  • Sellerie
  • Mais
  • Gurke (in geringen Mengen, wegen dem hohen Wassergehalt)
  • Pastinake (nur gekocht)
  • Kartoffeln (gekocht)
  • Erbsen
  • Champignons (nur wenig)
  • Zucchini
  • Rote Rüben

Ab wann dürfen Hamster Frischfutter?

Wenn ein Hamster das Alter von etwa vier bis sechs Wochen erreicht hat, kann ihm auch Frischfutter angeboten werden. Vorher ist der Magen-Darm-Trakt noch nicht vollständig ausgebildet und der Hamster kann Durchfall bekommen.

Wann sollte man Hamster füttern?

Es reicht aus, wenn man seinem Hamster einmal am Tag eine kleine Menge Trockenfutter in seine Schale gibt.

Frischfutter und Gemüse sollten in kleinen Mengen gefüttert werden und was nicht gefressen wird, sollte noch am selben Tag entfernt werden.

Kann Hamsterfutter ablaufen?

Hamsterfutter hat ebenfalls ein Mindesthaltbarkeitsdatum, wie jedes andere Lebensmittel auch.

Darf ein Hamster Apfel essen?

Ja, ein Hamster darf Äpfel essen. Auch die Apfelschale kann verfüttert werden. Man sollte dabei nur darauf achten, dass die Apfelschale, falls diese separat serviert wird, nicht zu groß ist. Denn es besteht dabei die Gefahr des Verschluckens.  

Darf ein Hamster Banane essen?

Eine sehr kleine Menge, etwa ein Teelöffel, ist für einen Hamster unbedenklich. Da Bananen viel Zucker enthalten, können Hamster bei zu viel Verzehr davon, krank werden.

Darf ein Hamster Salat essen?

Ja, ein Hamster kann fast alle Salatsorten essen. Denn sie enthalten viele Nährstoffe und Vitamine, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken können. Man sollte jedoch bedenken, jeden Salat in Maßen zu füttern, da zu viel Salat zu Durchfall führen kann.

Darf ein Hamster Tomaten essen?

Es ist nicht ratsam Hamstern Tomaten zu geben. Das in Tomaten enthaltene Tomatin, das auch in den Blättern und Stängeln der Früchte enthalten ist, kann für Hamster giftig sein, wenn sie nicht vollständig ausgereift sind. 

Darf ein Hamster Käse essen?

Viele Hamster lieben den Geschmack von Käse, aber sein hoher Fett- und Natriumgehalt ist für Hamster nicht besonders gesund. Wenn ein Hamster Käse mag und ihn gut verträgt, kann man ihm Käse gelegentlich in kleinen Mengen anbieten. Hamster sollten ein- bis zweimal pro Woche nicht mehr als eine erbsengroße Menge Käse bekommen.

Darf ein Hamster Paprika essen?

Paprika können Hamster in Maßen essen. Sie sind sogar ein gesunder Leckerbissen. Damit ein Hamster sich nicht verschluckt, sollte jede Paprikaschote fein gehackt werden. Hamster können auch süße Paprika essen. Scharfe oder eingelegte Sorten sollten allerdings vermieden werden, um die Gesundheit des Hamsters nicht zu gefährden.

Darf ein Hamster Zucchini essen?

Ja, Zucchini kann einem Hamster bedenkenlos angeboten werden.

Darf ein Hamster Rucola essen?

Ja, Hamster können Rucola essen, aber man sollte darauf achten, dass die Menge gering bleibt, denn zu viel von jedem Blattgrün, auch von Rucola, kann dem Tier schaden. 

Darf ein Hamster Brokkoli essen?

Brokkoli ist sehr gesund und kann gelegentlich in kleinen Mengen gefüttert werden.

Darf ein Hamster Kohlrabi essen?

Die grünen Blätter vom Kohlrabi sind unbedenklich. Sie werden von Hamstern gerne gefressen. Allerdings sollte man ihnen nur sehr kleine Mengen von dem Kohl geben, da dieser zu Blähungen führt.

Darf ein Hamster Basilikum essen?

Ja, ein Hamster darf Basilikum fressen. Es sollte vorher jedoch gut gewaschen werden. 

Hamster Gesundheit

Kann ein Hamster Tollwut bekommen?

Hamster erkranken sehr selten an Tollwut. Da sie meist zu Hause gehalten werden ist es auch sehr unwahrscheinlich, dass ein Hamster Tollwut bekommt. Wenn ein Hamster also keine Tollwut hat, dann wird er diese Erkrankung auch nicht übertragen können.

Kann ein Hamster brechen?

Ein Hamster kann sich aus biologischer Sicht, nicht übergeben. 

Hamster Kann nicht mehr richtig laufen.

Sollte ein Hamster augenscheinlich nicht mehr gut laufen, dann sollte man ihn für eine genaue Diagnose zum Tierarzt bringen und das abklären lassen. Ein Tierarzt kann den Hamster röntgen, um beispielsweise einen Knochenbruch auszuschließen.

Wann sind Hamster ausgewachsen?

Im Allgemeinen ist ein Hamster im Alter von etwa drei Monaten ausgewachsen. Das bedeutet, dass der Hamster sowohl geschlechtsreif ist, als auch seine volle Größe erreicht hat oder ihr sehr nahe kommt.

Können Hamster ihre Tage bekommen?

Geschlechtsreife Hamsterweibchen menstruieren nicht. Allerdings werden sie alle paar Tage brünstig.

Können Hamster Krankheiten übertragen?

Hamster sind bekannt dafür, dass sie ein Virus namens Lymphozytäre Choriomeningitis in sich tragen. Bei gesunden Erwachsenen verursacht dieses Virus grippeähnliche Symptome oder gar keine Symptome. Es kann jedoch von einer schwangeren Mutter auf ihr ungeborenes Kind übertragen werden und bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem zu schweren Erkrankungen führen.

Ab wann ist ein Hamster alt?

Hamster haben eine kurze Lebenserwartung. Bei einigen Rassen sogar eine sehr kurze. Der Hamster beginnt bereits nach 12 Monaten zu altern und gilt nach 18 Monaten als alter Hamster, der besondere Pflege benötigt. Hamster sterben im Alter von zwei bis drei Jahren.

Wann sterben Hamster?

Hamster werden im Durchschnitt zwei bis drei Jahre alt. Wenn ihr sparsames Leben seinen Höhepunkt erreicht, zeigen sie viele der gleichen Anzeichen des Alterns wie ihre menschlichen Besitzer. Dünner werdendes Haar, verringerte Aktivität, Appetitlosigkeit und Sehstörungen gehören zu diesen Anzeichen.

Ab wann sind Hamster geschlechtsreif?

Im Allgemeinen ist ein Hamster im Alter von etwa drei Monaten ausgewachsen. Das bedeutet, dass der Hamster sowohl geschlechtsreif ist, als auch seine volle Größe erreicht hat oder ihr sehr nahe kommt.

Ab wann können Hamster schwanger werden?

Hamster können sich im Alter von etwa sechs Wochen fortpflanzen. Wenn man männliche und weibliche Hamster zusammen untergebracht hat, die sechs oder sieben Wochen alt sind, kann es sein, dass die Weibchen bereits trächtig sind. Schon zwei oder drei Wochen später können sie einen Wurf haben.

Wie viele Babys bekommen Hamster?

Durchschnittlich bekommen Hamster 4-8 Jungen pro Wurf. In selten Fällen können aber auch bis zu 20 Jungen pro Wurf kommen.

Hamster Haltung

Wieviel Platz braucht ein Hamster?

Ein Hamster braucht einen Auslauf von etwa einem Quadratmeter. Im Allgemeinen bewegen sich Hamster viel und gerne. Deshalb sind die Käfige, die im Tierhandel erhältlich sind, meist nicht groß genug. Ein Quadratmeter Grundfläche sollte einem Hamster zur Verfügung stehen. Dabei kann sich die Wohnfläche von den Kleintieren auf mehrere Ebenen verteilen.

Sind Hamster Einzelgänger?

Ja, Hamster sind im Normalfall einzelgängerische, territoriale Tiere, die ihren eigenen Lebensraum benötigen. Hamster kämpfen und fügen sich gegenseitig schwere Verletzungen zu, wenn sie zusammen untergebracht sind. Sie teilen weder ihr Futter noch ihr Gehege gerne mit Artgenossen. Daher ist eine Einzelhaltung für diese Tiere besser. Hamster suchen im regelfall nur zur Paarungszeit andere Hamster auf.

Kann man Hamster zu zweit halten?

Im Allgemeinen lautet die Antwort nein. Es ist nicht ratsam, Hamster zusammen zu halten. In freier Wildbahn leben die meisten Hamster allein und suchen nur dann andere Hamster auf, wenn es Zeit ist, sich zu paaren. Das Leben von Hamstern in Gefangenschaft sollte dem eines wilden Hamsters so nahe wie möglich kommen.

Wie hält man einen Hamster am besten?

Am besten geeignet sind Räume, die ruhig sind. Man sollte auch darauf achten regelmäßig zu lüften.

Wie kann man einen Hamster zähmen?

Am besten geeignet ist für die Zähmung der Weg über das Futter. Man sollte dem Nager das Futter ruhig und mit ein wenig Geduld hinhalten. Irgendwann kommt der Hamster und holt es sich. Man sollte das Tier niemals bedrängen, sondern in Ruhe schnüffeln und erkunden lassen.

Wie kann man einen Hamster beschäftigen?

Es gibt viele Wege, seinen Hamster zu beschäftigen. Wichtig ist, ihm viel Platz und ab und an auch Abwechslung zu bieten. Ein Laufrad in der richtigen Größe beschäftigt den kleinen Nager sehr gut. Auch Sandbäder sind einerseits für die Fellpflege und andererseits für einen abwechslungsreichen Alltag erforderlich. Es gibt auch Spielzeug zu kaufen. Wer möchte, kann für seinen Hamster aber auch selbst Spielzeug basteln. Dazu gibt es viele Anleitungen im Internet.

Zu guter letzt kann von Zeit zu Zeit der Käfig umgeräumt werden. Das schafft auch einen guten Zeitvertreib.

Wie transportiert man einen Hamster?

Am besten nimmt man für den Hamster einen stabilen Transportbehälter. 

Wer kein Geld für einen solchen Transporter ausgeben möchte, kann als Alternative auch einen Plastikbehälter, eine Blechdose oder eine Holzschachtel nehmen. Ein Schuhkarton eignet sich eher weniger dafür, da dieser schnell durchgenagt ist. In jedem Fall sollte auf Luftlöcher geachtet werden.

Wie hebt man einen Hamster hoch?

Man greift behutsam von oben mit der Hand um den kleinen Körper und umschließt ihn dann mit der anderen Hand, damit er nicht runterfällt.

Kann man Hamster baden?

Ein Hamster sollte niemals gebadet werden. Das Baden eines Hamsters in Wasser wäscht seine natürlichen Fettbestandteile aus und zerstört das Gleichgewicht der Bakterien der Haut. Das kann ihm ernsthaft schaden. Außerdem werden sie während des Badens extrem gestresst, was zu stressbedingten Krankheiten führen kann, an dem ein Hamster sterben kann. Im übrigen sind Hamster keine guten Schwimmer und können daher ertrinken.

Kann man Hamster streicheln?

Man kann Hamster streicheln, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass der Hamster es auch gerade möchte. Die meisten Hamster mögen es nicht gestreichelt zu werden. 

Kann man Hamster alleine halten?

Ja, Hamster sind im Normalfall einzelgängerische, territoriale Tiere, die ihren eigenen Lebensraum benötigen. Deshalb sollte ein Hamster sogar alleine gehalten werden.

Können Hamster Gitterstäbe durchbeißen?

Nein, Hamster können keine metallischen Gitterstäbe durchbeißen. Dafür reicht die Beißkraft nicht aus und die Stäbe sind zu hart.

Ab wann sind Hamster aktiv?

Hamster sind aktiv, wenn die Sonne untergeht oder kurz bevor sie aufgeht. Ihre aktivste Zeit ist die Morgen- und Abenddämmerung. Einzelne Hamster haben je nach Rasse und persönlichen Bedürfnissen unterschiedliche bevorzugte Aufwach- und Schlafzeiten. 

Wann sind Hamster aktiv?

Hamster wachen zu unterschiedlichen Zeiten auf, und nicht alle Hamster sind gleich, obwohl die meisten in der Morgen- und Abenddämmerung aktiv sind. Manche Hamster wachen zwischen 21 und 22 Uhr auf, andere um 0 Uhr und wieder andere etwas früher um 20.30 Uhr oder sogar 18 Uhr.

Ab wann sind Hamster wach?

Hamster wachen zu unterschiedlichen Zeiten auf, und nicht alle Hamster sind gleich, obwohl die meisten in der Morgen- und Abenddämmerung aktiv sind. Manche Hamster wachen zwischen 21 und 22 Uhr auf, andere um 0 Uhr und wieder andere etwas früher um 20.30 Uhr oder sogar schon um 18 Uhr.

Wann wachen Hamster auf?

Manche Hamster wachen zwischen 21 und 22 Uhr auf, andere um 0 Uhr und wieder andere etwas früher um 20.30 Uhr oder sogar schon um 18 Uhr.

Vor den Abendstunden stehen Hamster normalerweise nicht auf.

Wann schlafen Hamster?

Die meisten Hamster gehen am Vormittag schlafen und wachen tagsüber regelmäßig auf, um die Position zu wechseln, auf die Toilette zu gehen oder wenn sie sich erschrecken. Am frühen Abend beginnen sie aufzuwachen und sind in der Nacht hellwach.

Woran erkennt man dass ein Hamster tot ist?

Zu den Anzeichen für einen toten Hamster gehören: Keine offensichtliche Atmung oder Bewegung.

Wo legen sich Hamster zum Sterben hin?

Hamster suchen sich keinen bestimmten Ort im Gehege oder Käfig aus, wo sie sich zum sterben hinlegen. Jedoch wird oft erzählt, dass sie tot an Ihren Lieblingsplätzen, wie dem Häuschen oder einer selbstgebauten Höhle, gefunden werden.

Kann ein Hamster im Streu ersticken?

Da Streu sehr leicht und dünn ist, kann man es ohne Bedenken in einem Hamsterkäfig verteilen. Der kleine Nager bekommt auch beim Graben darin, genug Luft.

Braucht ein Hamster ein Laufrad?

Hamster brauchen ein Laufrad, um sich jeden Tag zu bewegen. Ein Laufrad ist eine Notwendigkeit in einem Hamsterkäfig und gut für die Gesundheit eines Hamsters. Ohne Laufrad gerät ein Hamster in Stress und bekommt nicht genug Bewegung, was auch zu Fettleibigkeit führen kann.

Braucht ein Hamster Auslauf

Hamster sind aktive Haustiere, die sich ausreichend bewegen müssen. Sie lieben es, herumzulaufen und brauchen dafür viel Platz. Die meisten Hamsterbesitzer möchten ihren Hamstern die Möglichkeit geben, so aktiv zu sein, wie sie es in der Natur sein würden. Das gängigste Produkt dafür ist ein Laufrad. Alternativ gibt es den Hamsterball oder auch Laufkugel genannt.

Braucht ein Hamster Heu?

Hamster brauchen kein Heu. Sie können auch ohne Heu gut leben. Heu ist jedoch eine kostengünstige Nahrungsquelle, die viele Ballaststoffe und Nährstoffe liefert. Es kann  bedenkenlos verfüttert werden. Außerdem eignet sich Heu hervorragend als Einstreu, mit der man den Käfig sauber und hygienisch halten kann.

Braucht ein Hamster einen Salzeckstein?

Hamster brauchen eigentlich kein Salz, weil es ihnen keinen wirklichen Nährwert bietet. Das handelsübliche Hamsterfutter enthält normalerweise alle Vitamine und Mineralien, die er braucht.

Hamster brauchen vor allem Wasser und eine ausgewogene Mischung aus Nüssen, Samen, Obst, Getreide und Gemüse, damit sie so aktiv und gesund wie möglich bleiben. Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ist ein Salzeckstein also nicht notwendig. Anschaffen kann man ihn natürlich trotzdem.

Braucht ein Hamster Licht in der Nacht?

Nein, Hamster brauchen nachts kein Licht. Ein Hamster sollte kein künstliches Licht haben, um ihre innere Uhr nicht zu stören. Hamster sind dämmerungs- oder nachtaktive Tiere und sind gut an das Leben im Dunkeln angepasst.

Braucht ein Hamster Tageslicht?

Ja, Hamster brauchen natürliches Licht, um zwischen Tag und Nacht zu unterscheiden und ihren Schlafzyklus entsprechend zu regulieren.

Allerdings sind Hamster sehr lichtempfindlich und sollten stets vor direktem Sonnenlicht geschützt werden. 

Braucht ein Hamster ein Sandbad?

Ja, Hamster brauchen Sandbäder. Nur so können sie ihr Fell gründlich reinigen und von überschüssigem Öl befreien, das es bedeckt, und auch von allen anderen Dingen, die in ihr Fell geraten könnten.

Hamster sind Tiere, die nicht nass werden dürfen, weil dann ihr Fell seine isolierenden Eigenschaften verliert und der Hamster den Elementen wie Kälte und Hitze ausgesetzt wird.

Da Hamster es auch lieben sich im Sand zu wälzen und in der Sandkiste zu spielen und zu graben, ist ein Sandkasten eine echte Bereicherung für den kleinen Nager.

Braucht ein Hamster eine Toilette?

Hamster sind reinliche Tiere und suchen sich im Käfig einen Ort, an dem sie ihr Geschäft immer an der gleichen Stelle verrichten. Daher ist es sinnvoll z.B. eine Schale mit Einstreu hineinzustellen, die jederzeit zur Reinigung herausgenommen werden kann. Dies ist hygienischer und erleichtert die Reinigung. Es gibt für Hamster alternativ auch Toilettenhäuschen. Eine Schale ist aber ausreichend.

Wenn man sich bei der Hamsterhaltung an der natürlichen Lebensweise orientiert und der Hamster einen großen Buddel-und Baubereich hat, legt er sich seine eigene Toilettenkammer an.

Braucht ein Hamster ein Mehrkammernhaus?

Hamster halten sich im Hamsterkäfig bis zu 60% ihres Lebens in ihrem Häuschen auf. In kleineren Hamsterkäfigen bietet sich, anstatt der Nutzung von mehreren Häusern ein Mehrkammernhaus an. Hier kann sich ein Hamster einen Vorratsraum, einen Schlafraum und eine Toilette anlegen. Ähnlich wie im Hamsterbau in freier Wildbahn, hat er im Mehrkammernhaus alle Räume unter einem Dach. 

Damit die Reinigung einfacher ist, sollte das Dach des Häuschens abnehmbar sein.

Braucht ein Hamsterkäfig einen Deckel?

Ja, ein Hamsterkäfig sollte immer einen Deckel haben. Hamster nutzen jede Gelegenheit, um zu entkommen oder wegzulaufen. Für die kleinen Ausbüxkünstler ist daher ein Deckel unbedingt notwendig und schützt den Hamster auch vor Raubtieren. Tierärzte raten außerdem immer dazu, Drahtgitterdeckel anstelle von festen Deckeln zu wählen.

Wie groß muss ein Hamsterkäfig sein?

Im Allgemeinen wird empfohlen mindestens eine Grundfläche von 0,5 Quadratmetern für einen Hamster bereit zu stellen. Somit könnte ein Hamsterkäfig beispielsweise die Maße: 100 Breite x 50 Tiefe x 50 Höhe Zentimeter haben. Damit der Hamster genügend Auslauf hat, sollte der Käfig mehrere Etagen haben. Auch wenn Hamster sehr kleine Haustiere sind, kann der Käfig für ihn nie zu groß sein. 

Wie groß muss ein Hamsterlaufrad sein?

Für Zwerghamster sollte ein Laufrad mindestens 20 Zentimeter Durchmesser haben. Mittelgroße Hamster sollten ein Laufrad von etwa 25-30 Zentimetern bekommen. 

Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass ein Laufrad keine Gitter oder Stäbe hat, denn daran können Hamster sich verletzen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass sich der Rücken des Hamsters beim Laufen nicht zu sehr biegt. Das kann zu Verformungen führen.

Wie groß muss ein Gehege für Hamster sein?

Ein Gehege für ein Hamster sollte mindestens einen Quadratmeter Grundfläche besitzen. Dabei gilt, je größer desto besser für den Nager. Idealerweise sollte sich die Wohnfläche auf mehrere Etagen verteilen.

Wie groß muss ein Terrarium für Hamster?

Terrarien eignen sich gut für die Haltung von Hamstern, weil sie darin von Zugluft geschützt gehalten werden können. Für jede Unterbringung von Hamstern gilt, dass eine Grundfläche von mindestens einem Quadratmeter, eingehalten werden sollte. Dabei kann sich die Wohnfläche von den Kleintieren auf mehrere Ebenen verteilen.

Wie groß muss ein Käfig für 2 Hamster sein?

Ein Käfig für zwei Hamster sollte etwa zwei Quadratmeter Grundfläche besitzen. Man sollte jedoch im Vorfeld wissen, dass Hamster lieber alleine wohnen und die Gesellschaft von Artgenossen nur zur Paarung bevorzugen.

Wie groß sollte ein Sandbad für Hamster sein?

Ein Sandbad sollte in etwa einen Durchmesser von 20 Zentimetern haben. Diese Größe reicht für fast alle Arten von Zwerghamstern aus. Die größeren Goldhamster benötigen ein Bad von etwa 25 Zentimetern. Roborowski Zwerghamstern reichen diese kleinen Sandbäder nicht aus. Für sie sollte man ein Drittel des Käfigs als Sandfläche aufbereiten. 

Quellen und weitere Informationen

Ähnliche Beiträge